Psychosomatik Kongress

Dr. med. Jean-Marie Schnyder

Chefarzt

Med. pract. Jaroslaw Dudczak

Stv. Chefarzt

Dr. phil. Marius Zbinden

Leiter Psychotherapie

 

Am 28. März 2019 findet in Luzern der Psychosomatik-Kongress statt.
«Der schwierige Patient» – Persönlichkeit und Psychosomatik: Die Inhalte des Kongresses sind in erster Linie für Allgemein- und Hausärzte und weitere Fachpersonen die mit Psychosomatik Berührungspunkte haben, konzipiert.

Der Psychosomatik-Kongress vom 28. März 2019 im KKL Luzern befasst sich mit dem Schwerpunkt Persönlichkeit und Psychosomatik. 

Donnerstag,  28. März 2019, 13:00 – 17:30 Uhr

KKL Luzern, Europaplatz 1 (Terrassensaal, Niveau 5)


Das Zielpublikum sind vornehmlich Allgemein- und Hausärzte, aber auch psychosomatisch tätige Psychiater und Psychologen sowie weitere Fachpersonen, die an der Schnittstelle somatische und psychosomatische Medizin mit leidenden, im Praxis- und Therapiealltag schwierigen Patienten zu tun haben.

Ein interessants Programm mit namhaften Referenten erwartet Sie

Integrative Behandlung von dysfunktionalen Persönlichkeitsstilen und Persönlichkeits­störungen

Prof. Dr. Peter Fiedler, Psychologisches Institut der Universität Heidelberg

Diagnostik und Therapie schwerer Persönlichkeitsstörungen

PD Dr. med. Dr. phil. Daniel Sollberger, Stv. ärztlicher Direktor und Chefarzt ZPP / ZPS, Erwachsenen­psychiatrie Baselland

ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen: hilfreiche Perspektiven

Christian Mueller, Arzt, Psychiatre d'enfants et d'adolescents FMH

Von der Hysterie zur funktionellen neurologischen Störung – was tragen die Neurowissenschaften dazu bei?

Dr. med. Anita Barbey, Oberärztin Neurologie - Neuropsychosomatische Sprechstunde, Lory-Haus, Inselspital Bern


Reservieren Sie sich den Termin!
Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeiten folgen demnächst.

zurück