Website der LHM

Die Luzerner Höhenklinik Montana hat einen neuen Webauftritt, unter gleicher Adresse, aber mit einigen Neuerungen.

Neu ist die Gestaltung und die Software-Basis (WordPress). Aber von der bisherigen Website ist nichts verloren gegangen. Mit der Hauptnavigation oben findet der Nutzer alles, was ihn interessieren kann. Einfach anklicken und allenfalls ein Untermenü wählen. Ganz oben rechts können Französisch-, Italienisch- und Englischsprachige die Hauptinhalte lesen. Das ist der vertraute “logische” Teil der LHM-Präsenz im Internet.

Darunter beginnt der “aktuelle Teil”, hier werden die News serviert. Zuerst gibt es als Appetizer einige Informationen, die in einer Diashow wechseln. Hier lässt man die Augen spielen. Hier streckt der Koch dem Nutzer ein paar Appetithäppchen entgegen.

Darunter: die News, geordnet nach Kategorien (“Patientenfragen”, “Medizin”, “Pflege und Therapie” usw). Zu sehen sind jeweils die zwei neusten Berichte. Wer mehr entdecken möchte, kann das rechts in der Sidebar mit “Suchen nach Kategorie” tun und dort die gewünschte Kategorie wählen. So bekommt man alle Beiträge einer Kategorie zu sehen. In der Sidebar kann man auch nach bestimmten Stichworten auf die Suche gehen.

Diese aktuellen Berichte können vom Nutzer jederzeit kommentiert werden – ein wichtiger Schritt in Richtung Dialog. Allerdings: Alle Kommentare kommen zuerst zum Webmaster, der über die Freigabe entscheidet. Über “Kontakt und Dialog” (in der Hauptnavigation) findet man alles, was für die direkten Kontakte nötig ist. Den Webmaster findet man hier im Untermenü “Kontakt”. Im Untermenü “Dialog” liest man einiges über die Gesprächsmöglichkeiten. Jedenfalls erweist sich hier die LHM als ausgesprochen gesprächsfreudig. Dazu gehört auch der “Montana Talk” einmal pro Monat in der Klinik, über den die Website regelmässig berichten wird. Ausserdem werden Patienten- und Ärzteaussagen in speziellen Gefässen gesammelt, nämlich in “Patienten über die LHM” und in “Ärzte über die LHM”. Man findet diese Gefässe in der Hauptnavigation unter “Für Patienten”, bezw. “Für Ärzte” (jeweils das betreffende Untermenü wählen).

Neu ist auch die verstärkte Vernetzung innerhalb und ausserhalb der Website. Sie trägt dazu bei, dass die LHM von Suchenden rascher und sicherer gefunden wird. Und das ist angesichts der neuen freien Spitalwahl von grosser Bedeutung.

Wer mit der neuen Website nicht zurecht kommt, Fragen loswerden muss oder Berichte ins Web schieben möchte, kann sich gerne an den neuen Webmaster wenden: Dr. Ronald Roggen. Dieser dankt dem Leiter IT der LHM, Bruno Arnold, an dieser Stelle für die gewährte Unterstützung.

Möchte jemand “Le Nouvelliste” oder die “NLZ” online lesen? Bitte sehr: Dafür ist die Rubrik “Medien” da (Hauptnavigation). Oder das Wetter in Montana bestaunen? Möglich rechts in der Sidebar.

Kommunikation ist immer ein Wagnis. Und ein Wagnis ruft nach tatkräftigen Leuten, die sich beteiligen. Die LHM freut sich darauf und fühlt sich sehr wohl auf dem freien Markt.