Wolfgang Oster – geübter Blick ins Weite

Wolfgang Oster, der seit 1. August 2015 die Pflegeleitung der LHM innehat, ist weite Wege gegangen. 1968 wurde er im Saarland geboren. Das ist von der Schweiz aus gesehen “sehr weit oben”. Aber Oster arbeitete “sehr tief unten”, im Untertagebau, und ging mechanischen Tücken und Problemen nach. “Da waren ausschliesslich Männer am Werk, die fragten nicht lange, die sprachen alles sehr direkt an, da blieb keine Zeit zum langen Ausdiskutieren, da musste immer alles klar abgesteckt sein.”

1996 kam der erste grosse Wechsel, die Ausbildung zum Krankenpfleger, in der Universitätsklinik Homburg. Es folgten zwei Jahre in der Forensik. Im Jahr 2000 folgte der nächste Wechsel, jener in die Schweiz. Sein neues Berufszuhause hiess Psychiatrische Klinik Zugersee. Das brachte eine starke Erweiterung des Betätigungsfeldes mit sich.

Schliesslich kam er im Februar 2013 in die Luzerner Höhenklinik Montana. “Ich bin sehr gerne hier”, erklärt Oster. Per 1. August 2015 übernahm er die Pflegedienstleitung, als Nachfolger seiner Chefin Anita Heggli, die nach Stans wechselte.

Die Zugehörigkeit zur Klinikleitung brachte es mit sich: der Blick gilt jetzt dem Ganzen der Klinik. Sein berufliches Blickfeld wurde damit nochmals deutlich erweitert. Ausserdem nahm Wolfgang Oster an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) ein Masterstudium auf, das 2016 abgeschlossen wird. Ein Mann also mit geübtem Blick in die Weite, aufs Ganze. Einer, der unkompliziert und für alle ansprechbar geblieben ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 + 1 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>