Nach einer OP eine massgeschneiderte Therapie

Chefarzt Dr. med. Werner Karrer

Operationen an Hüften, Kniegelenken und Schultern sind keine Seltenheit mehr. Oft muss dabei ein künstliches Gelenk eingesetzt werden. Dies alles ruft nach einer optimalen Weiterbehandlung im Anschluss an die OP im Akutspital. Dr. med. Werner Karrer, Chefarzt der Luzerner Höhenklinik Montana LHM, stellt ins Zentrum dieser Nachbehandlung die mobilisierende und kräftigende Physiotherapie: “Die Patientinnen und Patienten, die in der LHM dem Programm zur orthopädischen Rehabilitation folgen, profitieren von einem Programm, das sowohl individuelle als auch Gruppentherapie umfasst”.

Dr. Karrer weiss aber auch, dass viele Patientinnen und Patienten nicht nur orthopädische Leiden auf sich nehmen müssen, sondern auch internistische Leiden behandelt haben wollen. ”Deshalb legen wir grossen Wert auf eine umfassende klinische Untersuchung. Neben der genauen Erfassung des orthopädischen Status wird auch eine Beurteilung von Lunge, Herz und Kreislauf durchgeführt. Diesem internistischen Untersuch schliessen sich die notwendigen Weiterabklärungen an (EKG, Thoraxbild).” Das Therapie- und Rehabilitations-Team ist fachlich sehr breit aktiv, hier kann ein massgeschneidertes Programm zusammengestellt werden. Es reicht – je nach Situation – von der medizinischen Betreuung durch Fachärzte über die Physiotherapie bis zur Ernährungsberatung und psychologischen Betreung.

Über den behandelnden Arzt (Hausarzt oder Arzt im Akutspital) kann unkompliziert eine Einweisung in die Luzerner Höhenklinik Montana erfolgen. Dr. Karrer dazu: “Die LHM entlastet die Akutspitäler sinnvoll. Es beseht eine gute Zusammenarbeit mit der Orthopädischen Abteilung des Kantonsspitals Luzern und mit den übrigen Luzerner Spitälern.” Das Kostengutsprachegesuch an Versicherung/Krankenkasse wird von der LHM eingereicht.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 7 = 13

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>